Missstände bei Bonitätsprüfungen

(09.07.2014) Eine Studie im Auftrag der Arbeiterkammer kommt zu bedenklichen Ergebnissen: Credit Scoring (Bonitätsprüfung) ist intransparent, fehleranfällig und hat oft gravierende Folgen für VerbraucherInnen. Bei den Bewertungen geht es zudem nicht nur um Zahlungsfähigkeit, oft werden die gesamten Lebensumstände analysiert. Eine Wohnadresse in sozial schwächerer Umgebung oder ein Vorname, der auf Migrationshintergrund schließen lässt, können so auch zur Ablehnung eines Kreditantrags führen.
Zum orf.at-Artikel
Zum AK-Bericht