Erster "Round Table Finanzbildung in Österreich"

(17.11.2016) Am 21. Oktober fand in der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) der erste „Round Table Finanzbildung in Österreich“ statt. Auf Einladung des Nationalbank-Gouverneurs Ewald Nowotny trafen Institutionen zusammen, die das Thema Finanzbildung ohne kommerzielle Interessen verfolgen. Erstes Ziel der Initiative der OeNB ist die Etablierung einer Kommunikationsplattform. Der Bereich Schuldenberatung war durch Clemens Mitterlehner (asb) und Ferdinand Herndler (SCHULDNERHILFE OÖ) vertreten. Außerdem waren VertreterInnen von Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer, Wirtschaftsuniversität Wien und aus vier verschiedenen Ministerien (Arbeit/Soziales/Konsumentenschutz; Wissenschaft/Forschung/Wirtschaft; Finanzen; Unterricht) vertreten. Präsentiert wurden die „International Study of Financial Literacy“ der OECD sowie das Kooperationsprojekt „FinCCA“ zwischen der OeNB und der WU Wien. Im Zuge der abschließenden Inputs der vertretenen Institutionen stellten die Schuldenberatungen ihre jahrzehntelange Tätigkeit im Bereich Finanzbildung vor und informierten über konkrete aktuelle Projekte. Der nächste Round Table wird im Juni 2017 stattfinden.
Zu Präventionsangeboten der Schuldenberatungen
Zur OeNB Finanzbildung

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Büro Wien:

Gumpendorfer Straße 83
A-1060 Wien

Fachpublikum News

Finanzbildung: Schuldenberatungen fordern Qualitätskriterien

(16.10.2019) Der Bedarf an Finanzbildung ist groß, die Angebote undurchsichtig. Die Schuldenberatungen fordern deshalb eine österreichweite Strategie, die Qualitätskriterien definiert und Finanzierung sichert. Das Beispiel Oberösterreich zeigt, dass Investition in Finanzbildung wirkt. [ mehr ]

Entwicklung der Privatkonkurse im 3. Quartal

(14.10.2019) Im 1. bis 3. Quartal 2019 wurden in Österreich 7.190 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 596 Verfahren weniger als im Vergleichszeitraum 2018 und entspricht einem Rückgang von 7,7 Prozent. Die Zahl der Insolvenzanträge ist um 8,1 Prozent bzw. 704 Anträge auf 7.990 Anträge gesunken. [ mehr ]

Schuldenberatungen wichtigste Partner der Zweiten Sparkasse

(14.10.2019) Laut Halbjahresbericht der Zweiten Sparkasse ist die Schuldenberatung nach wie vor österreichweit ihr wichtigster Partner. 77 Prozent aller Zuweisungen oder Empfehlungen kamen im ersten Halbjahr 2019 von Schuldenberatungen. [ mehr ]