Änderung bei Mindestpension

(11.01.2017) Eine sehr niedrige Pension wird mit einer Ausgleichszulage, der umgangssprachlich bezeichneten "Mindestpension", aufgestockt. Mit 1. Jänner 2017 wurde die Ausgleichszulage für Alleinstehende auf 1000 Euro angehoben, wenn sie mehr als 30 Jahre gearbeitet und dafür Sozialversicherung bezahlt haben. Betroffen sind davon besonders viele Frauen.
Zu näheren Infos auf der Seite der Arbeiterkammer

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Büro Wien:

Gumpendorfer Straße 83
A-1060 Wien

Fachpublikum News

Wieder weniger Privatkonkurse im 1. Quartal

(09.04.2019) Im 1. Quartal 2019 wurden in Österreich 2.471 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 240 Verfahren weniger als im Vergleichszeitraum 2018 und entspricht einem Rückgang von 8,9 Prozent. [ mehr ]

Jahresberichte aus den Schuldenberatungen

(09.04.2019) Die ersten Jahresberichte aus den Schuldenberatungen sind fertig und stehen online zur Verfügung. [ mehr ]

"Leichte Sprache in der Schuldenberatung" für SozialMarie nominiert

(05.03.2019) Bei der SozialMarie werden jährlich Preise für sozial innovative Projekte vergeben. [ mehr ]