Wichtige Infos in E-Banking-Mailbox reichen nicht

(13.02.2017) Der VKI führt im Auftrag des Sozialministeriums ein Verfahren gegen die BAWAG PSK, in dem es um wichtige Kontoinformationen geht, die KundInnen ausschließlich via Posteingang  beim Online-Banking erhalten. Der Europäische Gerichtshof hat nun entschieden, dass dies unzulässig sei. Wichtige Mitteilungen etwa über Änderungen der Konditionen, müssten schriftlich erfolgen. Infos in der E-Banking-Mailbox sind nur in Zusammenhang mit einer E-Mail-Benachrichtigung ausreichend.
Zu Details auf verbraucherrecht.at

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Büro Wien:

Gumpendorfer Straße 83
A-1060 Wien

Fachpublikum News

Privatkonkurse: Starker Rückgang durch Corona-Krise

(09.07.2020) Beinahe ein Drittel weniger Schuldenregulierungsverfahren wurden coronabedingt im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 eröffnet. Zu erwarten ist aber, dass hohe Arbeitslosenzahlen, gescheiterte UnternehmerInnen und das Ende von Stundungen zu einem hohen Anstieg führen werden. [ mehr ]

Schuldenberatungen Erreichbarkeit

(30.06.2020) In den meisten Beratungsstellen finden wieder persönliche Beratungen statt. Bestehende Einschränkungen sind hier zusammengefast. [ mehr ]

Betrugswarnung: Falsche Schuldenberatung fordert Geld

(24.06.2020) In Oberösterreich wollten Betrüger unter dem Vorwand, im Namen der "Rechtsabteilung der Schuldenberatung" zu arbeiten, einer Frau Geld entlocken. Die Betroffene wandte sich an die Polizei und informierte die staatlich anerkannten Schuldenberatungen. [ mehr ]