Wichtige Infos in E-Banking-Mailbox reichen nicht

(13.02.2017) Der VKI führt im Auftrag des Sozialministeriums ein Verfahren gegen die BAWAG PSK, in dem es um wichtige Kontoinformationen geht, die KundInnen ausschließlich via Posteingang  beim Online-Banking erhalten. Der Europäische Gerichtshof hat nun entschieden, dass dies unzulässig sei. Wichtige Mitteilungen etwa über Änderungen der Konditionen, müssten schriftlich erfolgen. Infos in der E-Banking-Mailbox sind nur in Zusammenhang mit einer E-Mail-Benachrichtigung ausreichend.
Zu Details auf verbraucherrecht.at

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Büro Wien:

Gumpendorfer Straße 83
A-1060 Wien

Fachpublikum News

Wieder weniger Privatkonkurse im 1. Quartal

(09.04.2019) Im 1. Quartal 2019 wurden in Österreich 2.471 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 240 Verfahren weniger als im Vergleichszeitraum 2018 und entspricht einem Rückgang von 8,9 Prozent. [ mehr ]

Jahresberichte aus den Schuldenberatungen

(09.04.2019) Die ersten Jahresberichte aus den Schuldenberatungen sind fertig und stehen online zur Verfügung. [ mehr ]

"Leichte Sprache in der Schuldenberatung" für SozialMarie nominiert

(05.03.2019) Bei der SozialMarie werden jährlich Preise für sozial innovative Projekte vergeben. [ mehr ]