Schuldenberatungstagung in Innsbruck

(12.06.2017) Innsbruck zeigte sich für die 7. Österreichische Schuldenberatungstagung am 18. und 19. Mai von seiner schönsten Seite. 132 TeilnehmerInnen aus allen neun Bundesländern sowie Südtirol und Deutschland nutzten die Zeit zum intensiven Austausch. Das Jubiläum der Dachorganisation asb war mit "25 Jahre koordinierte Schuldenberatung" titelgebend. Sozialminister Alois Stöger war nach Innsbruck angereist, um die MitarbeiterInnen der Schuldenberatungen persönlich zu begrüßen und für die wichtige Arbeit zu danken. Er sprach sich dafür aus, die notwendige Reform des Privatkonkurses wie geplant zu beschließen. „Wirtschaftliches Scheitern hat unterschiedliche Gründe, von Arbeitslosigkeit über Krankheit bis hin zur Scheidung. Wir brauchen moderne Rahmenbedingungen, um Menschen eine faire Chance für einen Neustart zu geben“, sagte der Minister in Innsbruck. Er stellt sich damit hinter die Forderung der staatlich anerkannten Schuldenberatungen, die Novelle des Insolvenzgesetzes wie geplant Ende Juni zum Abschluss zu bringen. (Foto: asb-Geschäftsführer Clemens Mitterlehner und Sozialminister Alois Stöger bei der Tagung. Copyright: Patrick Ausserdorfer/asb)
Zu Bildergalerie und Präsentationen der Schuldenberatungstagung

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Büro Wien:

Gumpendorfer Straße 83
A-1060 Wien

Fachpublikum News

Finanzbildung: Schuldenberatungen fordern Qualitätskriterien

(16.10.2019) Der Bedarf an Finanzbildung ist groß, die Angebote undurchsichtig. Die Schuldenberatungen fordern deshalb eine österreichweite Strategie, die Qualitätskriterien definiert und Finanzierung sichert. Das Beispiel Oberösterreich zeigt, dass Investition in Finanzbildung wirkt. [ mehr ]

Entwicklung der Privatkonkurse im 3. Quartal

(14.10.2019) Im 1. bis 3. Quartal 2019 wurden in Österreich 7.190 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 596 Verfahren weniger als im Vergleichszeitraum 2018 und entspricht einem Rückgang von 7,7 Prozent. Die Zahl der Insolvenzanträge ist um 8,1 Prozent bzw. 704 Anträge auf 7.990 Anträge gesunken. [ mehr ]

Schuldenberatungen wichtigste Partner der Zweiten Sparkasse

(14.10.2019) Laut Halbjahresbericht der Zweiten Sparkasse ist die Schuldenberatung nach wie vor österreichweit ihr wichtigster Partner. 77 Prozent aller Zuweisungen oder Empfehlungen kamen im ersten Halbjahr 2019 von Schuldenberatungen. [ mehr ]