Schuldenberatungen dominieren Finanzbildung

(12.12.2017) Am 24. November fand in der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) der dritte „RoundTable Finanzbildung“ statt. Neben VertreterInnen von OeNB, Finanzministerium, Wirtschaftsministerium, Bildungsministerium, Wirtschaftsuniversität Wien, Arbeiterkammer Wien, Wirtschaftskammer Österreich und Finanzmarktaufsicht nahmen Hannes Nußbaumer (SCHULDNERHILFE OÖ) und Clemens Mitterlehner (asb) teil. Zentraler Punkt war die Präsentation erster Ergebnisse aus der Umfrage zum „Finanzbildungsatlas Österreich“, der die Aktivitäten im Bereich der Finanzbildung in Österreich zusammenfassen soll. An der zugrundeliegenden Umfrage nahmen auf Einladung der OeNB auch zahlreiche Schuldenberatungsstellen teil. Von den insgesamt 99 dargestellten Finanzbildungsangeboten stammen mehr als die Hälfte aus dem Bereich der staatlich anerkannten Schuldenberatungsstellen. Damit wurde den Anwesenden klar vor Augen geführt, wie viel Erfahrung, Praxis und Expertise im Bereich der Finanzbildung in den Schuldenberatungen vorhanden ist.

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Fachpublikum News

Privatinsolvenzeröffnungen gehen weniger stark zurück

(14.01.2022) Im Jahr 2021 wurden in Österreich insgesamt 7.203 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 93 Verfahren weniger als im Jahr 2020 und entspricht einem Rückgang von 1,3 Prozent. Die Zahl der Insolvenzanträge ist um 310 Anträge bzw. 3,9 Prozent auf 7.626 Anträge gesunken. [ mehr ]

Fortbildungsprogramm "know.how 2022"

(05.11.2021) Das "know.how 2022", das Fortbildungsprogramm der asb für Schuldenberatungen, Sozialberatungsstellen und andere beratende Einrichtungen ist da. Seminare können ab sofort gebucht werden. [ mehr ]

Privatinsolvenzen in den ersten drei Quartalen weiter rückläufig

(05.10.2021) In den ersten drei Quartalen 2021 wurden in Österreich 5.011 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet. Das sind um 394 Verfahren weniger als im Vergleichszeitraum 2020 und entspricht einem Rückgang von 7,3 Prozent. Zum Vergleich: In den letzten zehn Jahren gab es in den ersten drei Quartalen jeweils durchschnittlich etwa 6.550 Privatkonkurs-Eröffnungen. [ mehr ]