12.000ster Finanzführerschein in Vorarlberg

(07.06.2018) Mit der Über­rei­chung des 12.000s­ten Exem­plars kehrte der Vor­arl­ber­ger Finanz­füh­rer­schein zu sei­nen Anfän­gen zurück. Denn vor zwölf Jah­ren fand in einer Klasse der Bil­dungs­ein­rich­tung Sacré Coeur Rie­den­burg der erste Work­shop statt. Seit­her haben über 12.000 Vorarlberger Schü­le­rIn­nen den Finanz­füh­rer­schein erfolg­reich absol­viert und sind somit "fit fürs Geld". "Wer bereits vor dem Kauf gründ­lich abwägt und sich nur Dinge leis­tet, die auch bezahlt wer­den kön­nen, der ent­geht der Gefahr, in die Schul­den­falle zu stol­pern", erklärt Peter Kopf, Lei­ter der ifs Schul­den­be­ra­tung. "Beson­ders wich­tig ist es, dass bereits junge Men­schen wis­sen, dass ein Leben auf Pump Zukunfts­per­spek­ti­ven ver­baut." (Foto: VLK)


Zur Website des Vorarlberger Finanzführerscheins

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Fortbildungen:

Treuhandschaften:

Fachpublikum News

Selbstständigenstudie 2023

(11.01.2024) Seit mittlerweile 25 Jahren erhebt die asb in Kooperation mit den staatlich anerkannten Schuldenberatungen regelmäßig die Situation von ehemals selbstständigen Klient*innen in der Schuldenberatung. Die aktuelle Studie wurde Ende 2023 fertiggestellt. Selbstständigkeit und Arbeitslosigkeit gehen bei den befragten Klient*innen Hand in Hand. [ mehr ]

Gesellschaftsrechts-Änderungsgesetz 2023

(11.01.2024) Mit dem Gesellschaftsrechts-Änderungsgesetz 2023 wurde das GmbH-Gesetz geändert. Das GmbH-Mindeststammkapital wurde von 35.000 Euro auf 10.000 Euro abgesenkt. Die Bestimmung ist seit 1. Jänner 2024 in Kraft. Die ASB Schuldnerberatungen GmbH hatte zum Gesetzesentwurf eine Stellungnahme abgegeben. [ mehr ]

Neue Finanzplanungs-App "Schotterlotte"

(11.01.2024) Die Schuldenberatung Steiermark unter dem Dach der Steirischen Arbeitsförderungsgesellschaft hat mit Mitteln der Arbeiterkammer die kostenfreie App "Schotterlotte" entwickelt. Sie unterstützt Menschen bei der Planung von Einnahmen und Ausgaben, erinnert an unregelmäßige Zahlungen und zeigt, wie viel für den Lebensunterhalt ausgegeben werden kann. [ mehr ]