geldWERKstatt für Lehrlinge in der Steiermark

(8.10.2018) Die TrainerInnen der Schuldnerberatung Steiermark haben im Auftrag des Sozialressorts und des Bildungs- und Jugendressorts des Landes Steiermark mit einem ausgeweiteten Angebot für junge SteirerInnen gestartet. In dreistündigen Workshops, der geldWERKstatt, bekommen sie das Rüstzeug für einen soliden Start ins eigenständige Finanzleben. „Das Angebot richtet sich an BerufsschülerInnen, die als Lehrlinge bereits mehr Geld zur Verfügung haben als der Durchschnitt der Altersgruppe“, so Julia Strablegg-Muchitsch, Präventionsexpertin der Schuldnerberatung Steiermark.  Themen in den Workshops sind rechtliche Grundlagen, aber auch Haushaltsplanung und finanzielle Herausforderungen anhand konkreter Praxisbeispiele. Die Konzentration auf Lehrlinge erklärt sich daraus, dass 87 Prozent der KlientInnen der Schuldenberatungen einen Pflichtschulabschluss oder eine berufsbildende Schule absolviert haben. Gescheiterte Selbstständigkeit ist der zweithäufigste Grund für Überschuldung. Die geldWERKstatt will daher besonders Lehrlinge in Berufen mit saisonbedingter Arbeitslosigkeit, geringem Einkommen und zukünftige Selbstständige in ihrer wirtschaftlichen Handlungsfähigkeit stärken.

Zu den Präventionsangeboten der Schuldnerberatung Steiermark

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Fachpublikum News

Referenzbudgets und Kinderkosten 2022

(30.06.2022) Referenzbudgets sind Ausgabenraster für verschiedene Haushaltstypen. Die Aktualisierung für 2022 liegt nun vor. Wie schon in den letzten beiden Jahren wurde dabei auch berechnet, welche Kosten für ein Kind bzw. einen Teenager monatlich entstehen. [ mehr ]

Schuldenreport 2022: Situation überschuldeter Menschen verschärft sich

(02.05.2022) Teuerungen sind in allen Lebensbereichen spürbar. Eine Gruppe, die davon besonders hart betroffen ist, sind überschuldete Menschen. Für viele ist das Leben kaum noch leistbar, eine Schuldenregulierung oft nicht möglich. Der Schuldenreport 2022 gibt Auskünfte über die Klientel der Schuldenberatungen und beleuchtet Hintergründe. Ein neues Projekt soll helfen, mehr Menschen näher an eine notwendige Schuldenregulierung zu bringen. [ mehr ]

Privatinsolvenzen im 1. Quartal 2022 um fast ein Viertel gestiegen

(20.04.2022) Im 1. Quartal 2022 wurden in Österreich 2.190 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 425 Verfahren mehr als im Vergleichszeitraum 2021 und entspricht einer Steigerung von 24,1 Prozent. Die Zahl der Insolvenzanträge ist um 27,6 Prozent bzw. 518 Anträge auf 2.397 Anträge gestiegen. [ mehr ]