Fortbildungsprogramm 2019

(5.11.2018) Das Fortbildungsprogramm der asb „know.how 2019“ ist fertig und Seminare können ab sofort hier gebucht werden. 

Wie jedes Jahr im Programm: Die beliebten FinanzCoaching-Seminare für BeraterInnen, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen und PädagogInnen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit verschuldete Personen beraten, begleiten oder betreuen.

Außerdem finden sich einige Highlights und Neuerungen im Programm: Das Basics-Seminar (Ausbildung für SchuldenberaterInnen) „Konstruktiv & kompetent beraten“ wurde um zwei wichtige Aspekte erweitert: das Thema Datenschutz wurde ebenso aufgenommen wie professionelles Schreiben und Dokumentieren. Zum Thema Insolvenzrecht konnten auch im zweiten Jahr nach Inkrafttreten der Privatkonkursreform wieder die ausgewiesenen Experten Dr. Mohr, Dr. Konecny und Dr. Kodek gewonnen werden. Im Anschluss an das Projekt „Leichte Sprache in der Schuldenberatung“ wird ein weiteres Fortbildungs-Seminar für MitarbeiterInnen der SchuldenberaterInnen angeboten. Auf vielfachen Wunsch gibt es auch wieder ein eigenes Seminar für Verwaltungskräfte und ein zielgruppenspezifisches Seminar zu Schulden und Sucht. PräventionsexpertInnen der Schuldenberatungen können sich für das auf sie zugeschnittene Seminar „Digitales Lernen“ anmelden.

 

zum Fortbildungsprogramm 2019 inkl Online-Anmeldung

zum Fortbildungsprogramm 2019 als pdf

 

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Büro Wien:

Gumpendorfer Straße 83
A-1060 Wien

Fachpublikum News

Fortbildungsprogramm 2020

(31.10.2019) Das "know.how 2020" der asb ist da, Seminare können ab sofort gebucht werden. [ mehr ]

Weltspartag: Mit Finanzbildung zur Spar-Kompetenz

(30.10.2019) Zum Weltspartag müssen wir auch darüber reden, wie und von wem Kinder den guten Umgang mit Geld lernen. Schuldenberatungen fordern Qualitätskriterien für Finanzbildungsangebote. [ mehr ]

Finanzbildung: Schuldenberatungen fordern Qualitätskriterien

(16.10.2019) Der Bedarf an Finanzbildung ist groß, die Angebote undurchsichtig. Die Schuldenberatungen fordern deshalb eine österreichweite Strategie, die Qualitätskriterien definiert und Finanzierung sichert. Das Beispiel Oberösterreich zeigt, dass Investition in Finanzbildung wirkt. [ mehr ]