SCHULDNERHILFE OÖ bei der Interpädagogica

(10.12.2018) Vom 15 bis 17. November fand im Messezentrum Graz die 40. Interpädagogica statt, die größte Fachmesse für den pädagogischen Bereich in Österreich. Mit dabei war die SCHULDNERHILFE OÖ und stellte am Stand der Sektion Konsumentenschutz des Sozialministeriums die kostenfreien Unterrichtsmaterialien zur Verbraucherbildung vor. Besonderes Interesse bei den PädagogInnen weckten dabei die neuen Materialien für Volksschule und Elementarpädagogik. Am Messestand konnten einzelne Methoden auch selbst ausprobiert werden. Darüber hinaus wurden täglich zwei Riesenbilderbücher „Will ich! Brauch ich? Hab ich. – Verbraucherbildung für Kinder“ verlost. Auch ein Workshop wurde im Rahmen der Messe durchgeführt. Unter dem Titel „Konsum gestalten“ ging es um eine Bewusstseinsbildung in der Elementarpädagogik zu Themen der Verbraucherbildung (Foto: Hannes Nußbaumer beim Workshop).

Zu den Materialien zur Verbraucherbildung auf www.konsumentenfragen.at

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Büro Wien:

Gumpendorfer Straße 83
A-1060 Wien

Fachpublikum News

Datenschutzbehörde: Löschfristen im Privatkonkurs

(13.01.2020) Nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dürfen personenbezogene Daten nur so lange gespeichert werden, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist. [ mehr ]

Privatkonkurse pendelten sich 2019 ein

(13.01.2020) Im Jahr 2019 wurden in Österreich insgesamt 9.494 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet: Dieser Wert entspricht zwar einem Rückgang von 5,3 Prozent bzw. 530 Verfahren gegenüber dem Rekordjahr 2018, liegt aber deutlich über den Werten der Jahre vor der Novelle. [ mehr ]

Armutskonferenz: Forderungen zur Mindestsicherung

(13.01.2020) Die Armutskonferenz fordert Bund und Länder zu einer Sanierung der Mindestsicherung auf. Dazu legt sie 19 Punkte für eine neue Mindestsicherung vor. [ mehr ]