Fortbildungsprogramm 2020

(31.10.2019) Das Fortbildungsprogramm der asb „know.how 2020“ ist fertig, Seminare können ab sofort  gebucht werden. 

Wie jedes Jahr im Programm sind die beliebten FinanzCoaching-Seminare für BeraterInnen, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen und PädagogInnen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit verschuldete Personen beraten, begleiten oder betreuen.

Die bewährten Basics-Seminare bilden für neue SchuldenberaterInnen eine wichtige Basis im neuen Beruf. Diese fundierte Ausbildung mit drei Ausbildungsblöcke zu je vier Tagen sucht international seinesgleichen. Im Bereich der rechtlichen Weiterbildungen stehen wie immer zwei Seminare zum „Insolvenz- und Exekutionsrecht" zur Auswahl. Zudem wird es auch wieder um „Lohnpfändung für den Beratungsalltag" gehen.

In einem zielgruppenspezifischen Seminar werden „KlientInnen mit psychischen Erkrankungen" in den Fokus genommen. Der Kreativität freien Lauf gelassen werden kann im Seminar „Visualisierung von Informationen".

 

Zum Fortbildungsprogramm 2020 mit Online-Anmeldung

Zum Fortbildungsprogramm 2020 als pdf

 

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Büro Wien:

Gumpendorfer Straße 83
A-1060 Wien

Fachpublikum News

Privatkonkurse: Starker Rückgang durch Corona-Krise

(09.07.2020) Beinahe ein Drittel weniger Schuldenregulierungsverfahren wurden coronabedingt im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 eröffnet. Zu erwarten ist aber, dass hohe Arbeitslosenzahlen, gescheiterte UnternehmerInnen und das Ende von Stundungen zu einem hohen Anstieg führen werden. [ mehr ]

Schuldenberatungen Erreichbarkeit

(30.06.2020) In den meisten Beratungsstellen finden wieder persönliche Beratungen statt. Bestehende Einschränkungen sind hier zusammengefast. [ mehr ]

Betrugswarnung: Falsche Schuldenberatung fordert Geld

(24.06.2020) In Oberösterreich wollten Betrüger unter dem Vorwand, im Namen der "Rechtsabteilung der Schuldenberatung" zu arbeiten, einer Frau Geld entlocken. Die Betroffene wandte sich an die Polizei und informierte die staatlich anerkannten Schuldenberatungen. [ mehr ]