Finanzbildung per Videokonferenz

(11.12.2020) Schon vor Beginn des aktuellen Schuljahres hat sich das Finanzbildungsteam der SCHULDNERHILFE OÖ intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, welche Möglichkeiten sich im Falle von Schulschließungen und Co. bieten, um Finanzbildung trotzdem stattfinden lassen zu können. So entstanden erste Ideen und Konzepte, um den OÖ Finanzführerschein sowie Workshops online in Form von Videokonferenzen durchzuführen. Mit dem zweiten Lockdown gab es Gelegenheit, diese Ideen in die Praxis umzusetzen und es wurden ausgesprochen gute Erfahrungen gemacht. Es war und ist ein großes Anliegen, auch über die Distanz ein möglichst vielfältiges und abwechslungsreiches Angebot zu schaffen. Gut möglich ist das über die gängigen Plattformen wie MS Teams oder Zoom unter Einbindung des E-Learning-Angebots sowie von Filmen, Mentimeter-Umfragen und Begleitmaterialien. So gelingt mittlerweile ein guter Ersatz für Termine, die sonst entfallen wären. Die Rückmeldungen von TeilnehmerInnen und Lehrkräften sind sehr positiv. Der OÖ Finanzführerschein sowie Workshops werden in Schulen und Sozialeinrichtungen als willkommene Abwechslung im Dauer-Online-Unterricht gesehen. Das Team freut sich trotzdem, hoffentlich bald wieder persönlich in den Klassen stehen zu dürfen.
Zu den Finanzbildungsangeboten der SCHULDNERHILFER OÖ

 

 

 

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften:

Fachpublikum News

Referenzbudgets und Kinderkosten 2022

(30.06.2022) Referenzbudgets sind Ausgabenraster für verschiedene Haushaltstypen. Die Aktualisierung für 2022 liegt nun vor. Wie schon in den letzten beiden Jahren wurde dabei auch berechnet, welche Kosten für ein Kind bzw. einen Teenager monatlich entstehen. [ mehr ]

Schuldenreport 2022: Situation überschuldeter Menschen verschärft sich

(02.05.2022) Teuerungen sind in allen Lebensbereichen spürbar. Eine Gruppe, die davon besonders hart betroffen ist, sind überschuldete Menschen. Für viele ist das Leben kaum noch leistbar, eine Schuldenregulierung oft nicht möglich. Der Schuldenreport 2022 gibt Auskünfte über die Klientel der Schuldenberatungen und beleuchtet Hintergründe. Ein neues Projekt soll helfen, mehr Menschen näher an eine notwendige Schuldenregulierung zu bringen. [ mehr ]

Privatinsolvenzen im 1. Quartal 2022 um fast ein Viertel gestiegen

(20.04.2022) Im 1. Quartal 2022 wurden in Österreich 2.190 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 425 Verfahren mehr als im Vergleichszeitraum 2021 und entspricht einer Steigerung von 24,1 Prozent. Die Zahl der Insolvenzanträge ist um 27,6 Prozent bzw. 518 Anträge auf 2.397 Anträge gestiegen. [ mehr ]