Meldungsübersicht

Fortbildungsprogramm "know.how 2022"

(05.11.2021) Das "know.how 2022", das Fortbildungsprogramm der asb für Schuldenberatungen, Sozialberatungsstellen und andere beratende Einrichtungen ist da. Seminare können ab sofort gebucht werden. [ mehr ]

Niedriges Einkommen und teures Wohnen - das passt nicht zusammen

(15.10.2021) In einer Pressekonferenz machte die Armutskonferenz darauf aufmerksam, dass es an leistbarem Wohnraum fehlt. Verschiedene Institutionen zeigten auf, wo massive Schwierigkeiten beim Thema Wohnen bestehen. Clemens Mitterlehner von der asb vertrat die Schuldenberatungen. [ mehr ]

Privatinsolvenzen in den ersten drei Quartalen weiter rückläufig

(05.10.2021) In den ersten drei Quartalen 2021 wurden in Österreich 5.011 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet. Das sind um 394 Verfahren weniger als im Vergleichszeitraum 2020 und entspricht einem Rückgang von 7,3 Prozent. Zum Vergleich: In den letzten zehn Jahren gab es in den ersten drei Quartalen jeweils durchschnittlich etwa 6.550 Privatkonkurs-Eröffnungen. [ mehr ]

Zwei Mal Schuldenberatung im Aufsichtsrat der Zweiten Sparkasse

(20.09.2021) Christian Neumayer (Schuldnerberatung Wien, Bild rechts) und Clemens Mitterlehner (asb, Bild links) wurden in der Vereinsversammlung der Zweiten Sparkasse am 14. September in den Aufsichtsrat gewählt. [ mehr ]

Schutzschirm für Schuldner*innen

(20.09.2021) Bei einer Pressekonferenz von SPÖ Konsument*innenschutzsprecher Christian Drobits war asb Geschäftsführer Clemens Mitterlehner als unabhängiger Experte mit am Podium, um unter anderem auf die fehlende Datenlage zu überschuldeten Menschen in Österreich aufmerksam zu machen. [ mehr ]

Schuldenberatung im Konsumentenpolitischen Forum

(20.09.2021) Bundesminister Mückstein ging beim Konsumentenpolitischen Forum im September mehrfach auf die Schuldenberatung ein. Unter anderem sprach er sich für einen Stufenbau aus grundlegender Finanzbildung und erst nachgeordnet für eine Finanzbildung im Sinne von Veranlagung und Kapitalmarkt aus. [ mehr ]

35.000ster OÖ Finanzführerschein vergeben

(20.09.2021) In Oberösterreich konnte im Laufe des letzten Schuljahrs der 35.000ste OÖ Finanzführerschein übergeben werden. 3.300 Schüler*innen nahmen allein im letzten Schuljahr am Programm des OÖ Finanzführerscheins teil. [ mehr ]

Überblick über Reformen im Exekutionsrecht und Insolvenzrecht

(25.08.2021) Seit Juli 2021 sind zwei Reformen in Kraft, die Schuldeneintreibung und Privatkonkurs betreffen: die Exekutionsrechtsnovelle sowie die Insolvenzrechtsnovelle. Ein Überblick über die wichtigsten Änderungen. [ mehr ]

Finanzführerscheine der Schuldnerberatung Wien verliehen

(09.07.2021) Am 14. Juni wurden im kleinen Rahmen im Festsaal der Arbeiterkammer Wien die erste offizielle Verleihung des Finanzführerscheins Wien durchgeführt. [ mehr ]

Privatkonkurs: Für wen gelten neue Regelungen?

(08.07.2021) Der Juli bringt Änderungen beim Privatkonkurs. Schon mit 1. Juli trat das neue Exekutionsrecht in Kraft, ab 17. Juli gilt dann das neue Insolvenzrecht. Überschuldete Menschen haben künftig die Chance, innerhalb von drei Jahren schuldenfrei zu werden. Allerdings nur, wenn sie schnell handeln. [ mehr ]

Nach wie vor weniger Privatkonkurse im 1. Halbjahr

(07.07.2021) Im 1. Halbjahr 2021 wurden in Österreich insgesamt 3.241 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 152 Verfahren weniger als im 1. Halbjahr 2020 und entspricht einem Rückgang von 4,5 Prozent. [ mehr ]

Novelle der Exekutionsordnung

(01.07.2021) Seit 1. Juli 2021 ist die Novelle der Exekutionsordnung in Kraft. Sie hat unterschiedliche Auswirkungen auf überschuldete Menschen. [ mehr ]

Referenzbudgets und Kinderkosten 2021

(15.06.2021) Referenzbudgets sind Ausgabenraster für verschiedene Haushaltstypen. Die Aktualisierung für 2021 liegt nun vor. Wie schon im Vorjahr wurde dabei auch berechnet, welche Kosten für ein Kind bzw. einen Teenager monatlich entstehen. [ mehr ]

OÖ Finanzführerschein als Best Practice Modell in Europa

(14.05.2021) Die Generaldirektion Justiz und Verbraucher der Europäischen Kommission veranstaltete im April eine Train-the-Trainer Session. Der OÖ Finanzführerschein wurde hier als Best Practice Modell ausgewählt. [ mehr ]

KLARTEXT: Projekt K€Y-Card für finanzielle Gesundheit

(14.05.2021) "KLARTEXT – Finanzielle Gesundheit", die Präventionsstelle der Schuldnerberatung Oberösterreich, hat im Oktober 2020 mit "K€Y–Card" gestartet. Zielgruppe sind TeilnehmerInnen und TrainerInnen in AusbildungsFit-Maßnahmen. [ mehr ]

Schuldenreport 2021: arbeitslos und überschuldet

(10.05.2021) Der Schuldenreport 2021 zeigt mit Zahlen und Fakten auf, wie sich das Coronajahr 2020 auf die Schuldenberatungen und ihre Klientel ausgewirkt hat. Die Bedeutung von Arbeitslosigkeit hat zugenommen. Knapp ein Viertel der KlientInnen ist maximal 30 Jahre alt. [ mehr ]

Privatinsolvenzen im 1. Quartal 2021 leicht rückläufig

(09.04.2021) Im 1. Quartal 2021 wurden in Österreich 1.765 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 144 Verfahren weniger als im Vergleichszeitraum 2020 und entspricht einem Rückgang von 7,5 Prozent. Die Zahl der Insolvenzanträge ist um 11,9 Prozent bzw. 255 Anträge auf 1.879 Anträge gesunken. [ mehr ]

OECD-Bericht zu Finanzbildung in Österreich

(11.03.2021) Ein Bericht der OECD gibt einen Überblick über die Finanzbildung in Österreich. Das Finanzministerium arbeitet derzeit an einer nationalen Strategie für Finanzbildung. [ mehr ]

Deutschland: Jahresfachtagung Schuldnerberatung

(11.03.2021) Am 4. und 5. Mai findet die Jahresfachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. in Deutschland statt. [ mehr ]

Frauen bei der Schuldenregulierung nicht benachteiligen

(05.03.2021) Arbeitslosigkeit, Scheidung und das Eingehen einer Bürgschaft sind typische Gründe, warum sich Frauen überschulden. Schulden aus gescheiterter Selbstständigkeit sind hingegen eine männliche Domäne. Bei der Dauer der Entschuldung darf es keine Unterscheidung geben. [ mehr ]

Insolvenzrechts-Reform kommt: Privatkonkurs wird kürzer

(22.02.2021) Die Verfahrensdauer im Privatkonkurs wird verkürzt. Im Sommer tritt eine neue Regelung in Kraft, die eine Entschuldung innerhalb von drei Jahren ermöglichen soll. [ mehr ]

2020 deutlich weniger Privatkonkurse

(11.01.2021) 2020 wurden beinahe ein Viertel weniger Privatkonkurse eröffnet als im Jahr davor. Die Gründe dafür liegen in den unterschiedlichen Auswirkungen der Pandemie. Vor allem im ersten Halbjahr gingen die Privatkonkurse stark zurück, bedingt durch den vorübergehenden Stillstand der Justiz. [ mehr ]

Deutschland: Restschuldbefreiung auf drei Jahre verkürzt

(11.01.2021) Im Dezember 2020 wurde im deutschen Bundestag das "Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Anpassung pandemiebedingter Vorschriften im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht sowie im Miet- und Pachtrecht" beschlossen. Damit verkürzt sich die Laufzeit bis zu einer Restschuldbefreiung für VerbraucherInnen, Selbstständige und EinzelunternehmerInnen auf drei Jahre. [ mehr ]

Gesamtreform des Exekutionsrechts: Entwurf begutachtet

(11.01.2021) Das Justizministerium hat Ende November 2020 einen Entwurf für die Gesamtreform des Exekutionsrechts (GREx) zur Begutachtung verschickt. Ziel ist es, die Effizienz des Exekutionsverfahrens zu steigern. Kernpunkte der Novelle sind aus Sicht der Schuldenberatungen die geplante „Feststellung der offenkundigen Zahlungsunfähigkeit" nach § 49a EO sowie die Einführung eines Gesamtvollstreckungsverfahrens. [ mehr ]

Dachorganisation

ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Zentrale:

ASB Schuldnerberatungen GmbH
Bockgasse 2 b
A-4020 Linz

Treuhandschaften: