Presse

Presseaussendungen 2022

Geldsorgen in der Weltsparwoche

(24. Oktober 2022) In der Weltsparwoche dreht sich alles rund ums Sparen. Für einen großen Teil der Bevölkerung ist dies jedoch nicht möglich. Mehr noch, in Zeiten der massiven Teuerungen ist es für viele ein monatlicher Kraftakt, über die Runden zu kommen. Ein neuer und leicht verständlicher Informationsfolder der staatlich anerkannten Schuldenberatungen wendet sich an Menschen mit Geldsorgen und bietet Lösungen an.

 

Schuldenberatungen: Erstkontakte und Privatkonkurse steigen – Teuerung für viele ein unlösbares Problem

(Wien, 18. August 2022) Viele, die bisher nur knapp mit ihrem Geld ausgekommen sind, sehen sich durch die Teuerungen mit wachsenden Problemen konfrontiert. Immer mehr Menschen und Familien befinden sich in einer existenzbedrohenden Situation. Für manche ist selbst ein Privatkonkurs nicht mehr leistbar, weil das tägliche Leben nicht mehr bestritten werden kann. Die Schuldenberatungen fordern zielgerichtetere Maßnahmen, die Betroffene schnell und nachhaltig entlasten.

 

Schuldenreport 2022: Situation überschuldeter Menschen verschärft sich

(Wien, 2. Mai 2022) Teuerungen sind in allen Lebensbereichen spürbar. Eine Gruppe, die davon besonders hart betroffen ist, sind überschuldete Menschen. Für viele ist das Leben kaum noch leistbar, eine Schuldenregulierung oft nicht möglich. Der Schuldenreport 2022 gibt Auskünfte über die Klientel der Schuldenberatungen und beleuchtet Hintergründe. Ein neues Projekt soll helfen, mehr Menschen näher an eine notwendige Schuldenregulierung zu bringen.

 

Frauen in der Schuldenberatung häufig unter Existenzminimum

(Wien, 2. März 2022) Ein Drittel der Frauen, die 2021 zum ersten Mal in die Schuldenberatung kamen, hatte höchstens das Existenzminimum zur Verfügung. Ebenfalls ein Drittel war arbeitslos. Und gleich die Hälfte der erstberatenen Klientinnen hatte als höchste abgeschlossene Ausbildung einen Pflichtschulabschluss. Diese Daten zeigen die Problemkette zwischen Ausbildung, Arbeit, Einkommen und Schulden auf.

 

Kontakt

Die ASB Schuldnerberatungen GmbH (asb) ist die Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich.

Für spezielle Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere Öffentlichkeitsarbeit:

Mag.a Christiane Moser

Presse News

Privatinsolvenzen 2022 um 13,5 Prozent gestiegen

(04.01.2023) Im Jahr 2022 wurden in Österreich insgesamt 8.176 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 973 Verfahren mehr als im Jahr 2021 und entspricht einer Steigerung von 13,5 Prozent. Die Zahl der Insolvenzanträge ist um 1.326 Anträge bzw. 17,4 Prozent auf 8.952 Anträge gestiegen. [ mehr ]

Privatinsolvenzen in den ersten drei Quartalen 2022 weiter im Steigen

(07.10.2022) In den ersten drei Quartalen 2022 wurden in Österreich 6.208 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 1.197 Verfahren mehr als im Vergleichszeitraum 2021 und entspricht einer Steigerung von 23,9 Prozent. [ mehr ]

Privatinsolvenzen um mehr als ein Drittel gestiegen

(07.07.2022) Im 1. Halbjahr 2022 wurden in Österreich insgesamt 4.350 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet, das sind um 1.109 Verfahren mehr als im 1. Halbjahr 2021 und entspricht einer Steigerung von 34,2 Prozent. [ mehr ]

Highlights