Archiv der Presseaussendungen

2017

Startschuss für Privatkonkurs Neu

(Wien, 30. Oktober 2017) Am 1. November tritt das Insolvenzrechtsänderungsgesetz in Kraft. Im neuen Privatkonkurs gibt es keine Mindestquote mehr, zahlreichen KlientInnen der Schuldenberatungen wird damit ein Neustart ermöglicht. Auch die Regelungen für laufende Verfahren werden verändert.

 

Privatkonkurs-Reform vor Sommer beschließen

(Wien, 18. Mai 2017) SchuldenberaterInnen aus ganz Österreich tagen in Innsbruck – Sozialminister Stöger fordert bei Eröffnung Umsetzung der Privatkonkurs-Reform.

 

Schuldenreport 2017 zeigt, wie wichtig Privatkonkurs-Reform ist

(Wien, 3. Mai 2017) 30 Prozent der Klientel der Schuldenberatungen hat ein Einkommen unter dem Existenzminimum. Mit der Privatkonkursreform wird auch ihnen künftig eine Entschuldung ermöglicht. Das begrüßen Vertreter von Schuldenberatungen und Bank.

 

Privatkonkurs-Reform ist beschlossen

(Wien, 29. März 2017) Die Umsetzung einer langjährigen Forderung der Schuldenberatungen ermöglicht nun die Entschuldung auch für Menschen, die bisher aufgrund der Mindestquote vom Privatkonkurs ausgeschlossen waren.

 

Reform des Privatkonkurses auf der Zielgeraden

(Wien, 1. März 2017) Die Novelle zum neuen Privatkonkurs-Recht soll noch diese Woche in Begutachtung gehen. Die konstruktive und rasche Arbeit der ExpertInnen-Kommission im Justizministerium ermöglicht die rasche Umsetzung des Regierungsvorhabens.

 

Schuldenberatungen unterstützen Privatkonkurs Reform

(Wien, 30. Jänner 2017) Die Regierung plant wesentliche Verbesserungen im Privatkonkurs: Die Mindestquote soll fallen und die Entschuldungsdauer auf drei Jahre verkürzt werden. Damit wird eine langjährige Forderung der Schuldenberatungen hoffentlich bald umgesetzt.

 

Neujahrsvorsatz "endlich schuldenfrei" für viele unmöglich

(Wien, 3. Jänner 2017) Sinkende Privatkonkurszahlen zeigen ein Problem im österreichischen Insolvenzrecht auf. Nur ein Bruchteil jener Menschen, die einen Privatkonkurs bräuchten, kann diesen auch in Anspruch nehmen.

2016

Privatkonkurs für ehemalig Selbstständige oft unmöglich

(Wien, 5. September 2016) 110.000 Personen bräuchten einen Privatkonkurs, aber jährlich nur knapp 10.000 können aufgrund der Gesetzeslage diese Chance auf einen wirtschaftlichen Neustart nutzen. Dem großen Rest bleibt er verwehrt. Darunter vielen gescheiterten Selbstständigen.

 

Neuer mobiler Budgetrechner der Schuldenberatungen

(Wien, 20. Juli 2016) Seit heute ermöglicht www.budgetrechner.at einen verbesserten Überblick über die eigenen Finanzen. Er integriert den Vergleich mit „Referenzbudgets“, die als Orientierungshilfe für verschiedene Haushaltstypen dienen und ebenfalls für 2016 aktualisiert wurden.

 

Zinsen und Kosten: Wenn die Schulden explodieren

(Wien, 28. Juni 2016) Die Zinsspirale treibt viele Menschen in die Überschuldung, trotzdem sinkt die Anzahl der Privatkonkurse. Die Fachzeitschrift „dasbudget“ erklärt warum und schildert Beispiele aus der Praxis der Schuldenberatungen: Wie ganz legal aus 10.000 Euro Schulden 600.000 werden.

 

Neue Politik auch für Überschuldete

(Wien, 25. Mai 2016) Der neue Bundeskanzler und der designierte Bundespräsident versprechen eine neue Politik – für die Menschen und nicht nur für Lobbys. Die Schuldenberatungen weisen auf dringende Reformen für überschuldete Menschen hin.

 

Erstmals mehr Arbeitslose als Erwerbstätige in Schuldenberatung

(Wien, 4. Mai 2016) Der Schuldenreport 2016 macht die Verschränkung von Schulden und Arbeitslosigkeit deutlich. Erstmals wurden im Vorjahr mehr arbeitslose als erwerbstätige KlientInnen beraten. Arbeitslosigkeit bleibt der häufigste Grund für Überschuldung.

 

Fit fürs Geld: Finanzbildung zu wenig koordiniert

(Wien, 24. Februar 2016) Zahlreiche Anbieter produzieren Unterrichtsmaterialien und organisieren Projekte zur Finanzbildung. Neben all der guten Praxis fehlt jedoch eine österreichweite Strategie, ein politisches Bekenntnis zu gemeinsamen Zielen. Bei einer von der ASB Schuldnerberatungen GmbH organisierten ExpertInnendiskussion am 23. 2. zum Thema wurde dies einmal mehr deutlich.

 

Schulden machen krank

(Wien, 25. Jänner 2016) Am 21. und 25. Jänner haben in Wien und Vorarlberg Dialogtage zum Thema „Schulden und Gesundheit“ stattgefunden. Ziel des Projekts der ASB Schuldnerberatungen GmbH und des Fonds Gesundes Österreich ist eine Vernetzung von ExpertInnen aus Gesundheitsbereich und Schuldenberatung. Denn Schulden machen krank. Und aus Krankheit können Schulden erwachsen.

 

Neuer asb-Geschäftsführer: Schuldenberatung absichern

(Wien, 14. Jänner 2016) Die Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen hat einen neuen Geschäftsführer: Clemens Mitterlehner wird unter anderem die finanzielle Absicherung der Beratungsleistung beschäftigen.

2015

Basiskonto: Schuldenberatungen fordern Änderungen im Entwurf

(Wien, 18. Dezember 2015) Heute endet die Begutachtungsphase für den Entwurf des Sozialministeriums zum Basiskonto für alle. Eine langjährige Forderung der Schuldenberatungen steht damit kurz vor der Umsetzung. Einige Änderungen im Gesetzesentwurf wären allerdings nötig.

 

Referenzbudgets: Mindestsicherung zu niedrig

(Wien, 14. Oktober 2015) Schuldenberatungen zu den Aktionstagen gegen Armut: Um ein bescheidenes aber angemessenes Leben in Österreich zu führen, ist deutlich mehr Geld nötig als die Mindestsicherung. Sogenannte Referenzbudgets geben Orientierungshilfe, was es braucht, um Armut und soziale Ausgrenzung zu verhindern.

 

Finanzbildung gegen Überschuldung und Firmenpleiten

(Wien, 9. Juni 2015) Die Zahl ehemaliger Selbstständiger in den Schuldenberatungen ist hoch. Häufig flüchten sie aus der Arbeitslosigkeit in die Unternehmensgründung. Bessere Bildung und vor allem gute finanzielle Allgemeinbildung könnten so manche Firmenpleite verhindern.

 

Schuldenberatungen fordern:
Bewegung in Privatkonkursreform und Absicherung von Schuldenberatung

(Wien, 22. April 2015) Anlässlich der Schuldenberatungstagung in Eisenstadt zu „20 Jahre Privatkonkurs“ appellieren die Schuldenberatungen an die Politik, überfällige Reformen im Insolvenzrecht konkret anzugehen, Beratungsstellen abzusichern und die EU-Richtlinie zum Recht auf ein Basiskonto noch 2015 umzusetzen. 

 

Basiskonto für alle endlich umsetzen

(Wien, 18. Februar) Vor einem Jahr wurde das Recht auf ein Basiskonto für alle als EU-Richtlinie vom EU-Parlament beschlossen. Eine rasche Umsetzung in Österreich ist dringend notwendig. Die Teilnahme am Finanzalltag muss auch für Menschen mit geringem Einkommen möglich sein.

 

Immer mehr Arbeitslose bei Schuldenberatung

(Wien, 9. Feburar 2015) Immer mehr Menschen, die eine Schuldenberatung aufsuchen, sind arbeitslos. Für sie ist eine Entschuldung über den Privatkonkurs kaum zu schaffen.

2014

Budgetberatung fordert nationale Strategie zur Finanzbildung
(Wien, 29. Dezember 2014) Hell haben im Advent die Reklamen in den Einkaufsstraßen geleuchtet – und damit den Blick vieler Menschen getrübt. 2015 muss das Budget wieder ausgeglichen werden. Dafür sind neue Strategien auf persönlicher sowie auf gesellschaftlicher Ebene erforderlich.

 

20 Jahre Privatkonkurs - Neustart für 110.000 Menschen

(Wien, 5. November 2014) Vor zwanzig Jahren wurde für überschuldete Privatpersonen in Österreich der Privatkonkurs geschaffen. Derzeit sinkende Konkurszahlen sind für Schuldenberatungen ein Aufruf, weiter Hürden abzubauen.

 

Terminaviso: 20 Jahre Privatkonkurs am 5.11. im Palais Trautson

(Wien, 29. Oktober 2014) Die staatlich anerkannten Schuldenberatungen veranstalten anlässlich 20 Jahre Privatkonkurs in Österreich am 5. November einen Festakt im Palais Trautson. ExpertInnen aus Justiz, Schuldenberatung, Soziologie und Armutsforschung werden die große Bedeutung der Schuldenregulierung für Betroffene und die Gesellschaft reflektieren.

 

Budgetberatung: Sparen kann teuer kommen

(Wien, 29. Oktober 2014) Rechtzeitig zum Weltspartag präsentiert Budgetberatung Österreich einen Kurzfilm und eine Infobroschüre, die über das Angebot aufklären. BeraterInnen warnen: Wer regelmäßig das Konto überzieht und nebenbei spart, macht ein Verlustgeschäft. Auch Sparen will gelernt sein.

 

Schuldenreport 2014 – Privatverschuldung durch Budgetberatung eindämmen

(Wien, 2. Juni 2014) Die Zahl der von einer Schuldenberatung unterstützten Personen steigt. Die Einkommen und die Durchschnittsverschuldung sinken. Ein geringes Einkommen erschwert den Entschuldungsprozess. Um schon einen Schritt vorher präventiv anzusetzen, gibt es Budgetberatung.

 

SozialMarie: Publikumspreis für Budgetberatung

(Wien, 2. Mai 2014) Bei der gestern Abend zum 10. Mal vergebenen SozialMarie hat Budgetberatung Österreich den Publikumspreis gewonnen. Hauptpreisträger der Jury ist die Sozialnetz-Konferenz in der Bewährungshilfe des Vereins Neustart. Siegreich war Budgetberatung auch im Parlament: die nun beschlossene monatliche Auszahlung der Familienbeihilfe erlaubt Familien einfachere Finanzplanung.

 

Recht auf Girokonto endlich beschlossen

(Wien, 16. April 2014) Das EU-Parlament hat gestern beschlossen, dass Banken den Menschen ein Girokonto nicht mehr vorenthalten dürfen. Die Schuldenberatungen begrüßen diese Richtlinie und fordern von der österreichischen Bundesregierung eine rasche Umsetzung, um diese Form der Benachteiligung zu beenden.

 

Bürgschaft und Scheidung führen bei Frauen zu oft in die Überschuldung

(Wien, 7. März 2014) Arbeitslosigkeit führt bei Frauen wie bei Männern die Liste der Überschuldungsgründe an. Danach wird es allerdings geschlechterspezifisch, denn Trennungen und Bürgschaften sind bei Frauen deutlich häufiger Ursache dafür, in die Finanzmisere zu geraten.


Familienbeihilfe monatlich ausbezahlen: Fünf Argumente dafür

(Wien, 21.1.2014) Die Schuldenberatungen unterstützen den einstimmigen Beschluss der Landes-FamilienreferentInnen-Konferenz vom Mai 2013. Durch die Auszahlung im zweimonatlichen Intervall ergeben sich beträchtliche Nachteile für die BezieherInnen der Familienbeihilfe.

 

Budgetberatung: Wie wir 2014 besser mit dem Geld auskommen

(Wien, 3. Jänner 2014) Die Weihnachtsfeiertage samt Geschenkeorgien sind vorüber. So frisch wie das neue Jahr ist auch der Vorsatz, 2014 die eigenen Finanzen im Griff zu behalten. Budgetberatung für private Haushalte kann helfen - auch bei Einkommenseinbußen durch Arbeitslosigkeit.

 

2013

Kampf gegen Überschuldung: Parteien gesprächsbereit

(Wien, 11.9.2013)  SPÖ, ÖVP, FPÖ, GRÜNE, BZÖ und TEAM STRONACH haben einen Fragenkatalog der Schuldenberatungen beantwortet. Dabei wird die Bereitschaft zu Reformen deutlich – nun gilt es diese im künftigen Regierungsprogramm zu verankern.

 

100.000 eröffnete Privatkonkurse in Österreich

(Wien, 8.8.2013) Genau 100.611 Privatinsolvenzverfahren wurden mit Ende Juni 2013 in Österreich eröffnet und konnten überschuldeten Menschen einen Neustart ermöglichen. Mindestens ebenso vielen Betroffenen wird ein Schuldenregulierungsverfahren jedoch verwehrt.

 

Call for Action: Schuldenberatungen fordern Politik zum Handeln auf

(Wien, 28.6.2013) Die staatlich anerkannten Schuldenberatungen treten in Dialog mit den wahlwerbenden Parteien. Ein Fragenkatalog, der wesentliche Aspekte im Kampf gegen Überschuldung privater Haushalte absteckt wurde heute im Rahmen der 5. Österreichischen Schuldenberatungstagung in Graz präsentiert.

 

Schuldenberatung rechnet sich fünffach

(Wien, 13.6.2013) Jeder Euro, der in die staatlich anerkannten Schuldenberatungen investiert wird, schafft soziale und wirtschaftliche Wirkungen im Gegenwert von 5,3 Euro. Einzelne Bundesländer und Regionen sind mit Beratungsstellen weniger gut versorgt als andere – hier müssen neue stabile Finanzierungsmodelle gefunden werden. 

 

Kostenlose Budgetberatung für Hochwasseropfer

(Wien, 10.6.2013) Budgetberatung ist ein Angebot der staatlich anerkannten Schuldenberatungen. Für Opfer der Hochwasserkatastrophe könnte ein Beratungsgespräch mit unabhängigen ExpertInnen hilfreich sein. Es verschafft einen Überblick über sich verändernde und kommende finanzielle Herausforderungen.

 

Weniger Privatkonkurse: Hürden zu hoch

(Wien, 24.4.2013) Die Zahl der Privatinsolvenzen ist im ersten Quartal 2013 markant gesunken. Die europaweit einzigartige 10% Mindestquote und ein langes Verfahren erschweren gerade einkommensschwachen Personen diesen Zugang zur Entschuldung. Die gestiegene Arbeitslosigkeit verschlimmert das Problem.

 

Weltfrauentag: Hürden beim Privatkonkurs für Frauen

(Wien, 7.3.2013) 4.093 Frauen haben im vergangenen Jahr in Österreich einen Privatkonkurs beantragt. Aufgrund der geringeren Einkommen erreichen Frauen weniger häufig eine Entschuldung. Schuldenberatungen fordern rasche Reformen.

 

Anerkannte Schuldenberatungen setzen auf Qualität

(Wien, 15.1.2013) Staatlich anerkannte Schuldenberatungen arbeiten professionell und nun auch zertifiziert in einem international anerkannten Qualitätsmanagementsystem.

2012

Schuldenberatung sichert Zugang zu Privatkonkurs

(Wien, 7.11.2012) Die Dachorganisation asb koordiniert seit 20 Jahren die Interessen der staatlich anerkannten Schuldenberatungen.

 

Budgetberatung startet österreichweit

(Wien, 17.10.2012) Mit Budgetberatung gibt es erstmals in Österreich ein unabhängiges Beratungsangebot für Fragen zu den eigenen Haushaltsfinanzen.

 

Schuldenreport 2012: Zahl der Privatkonkurse steigt - aber zu langsam

(27.4.2012) Anlässlich der Präsentation des „Schuldenreport 2012“ fordern Schuldenberatungen eine Offensive für einen zeitgemäßen Privatkonkurs.

Schuldenberatungen fordern 2012 rasche Reformen

(5.1.2012) 4% mehr Privatkonkurseröffnungen 2011; Schuldenberatungen fordern Reformen im Insolvenzrecht und kündigen 100.000sten Privatkonkurs-Antrag 2012 an.

2011

Schuldenreport 2011: Bildungsnachteile und niedriges Einkommen ausschlaggebend für Überschuldung


(12.5.2011) Schuldenberatungen kritisieren Reformstau und fordern besseren Zugang zum Privatkonkurs und Entlastung von Arbeitgebern als Drittschuldner

Arbeitslosigkeit Hauptgrund für Schuldenprobleme

(18.2.2011) Schuldenberatungen fordern Erleichterungen im Privatkonkurs

2010

748.000 Personen mit Schuldenproblemen

(12.7.2010) Schuldenberatungen präsentieren Schuldenreport 2010 und fordern rasche Umsetzung von Privatkonkursreformen und zusätzliche Finanzierung von Schuldenberatung.

Starker Anstieg an Arbeitslosen in Schuldenberatungen

(26.2.2010) Erleichterungen im Privatkonkurs sind Gebot der Stunde.

2009

Aktionstag gegen finanzielle Ausgrenzung

(31.10.2009) Mehr als 20 Millionen Menschen in Europa sind verschuldet

Schuldenreport 2009

(10.09.2009) Nachfrage nach Schuldenberatung und Privatkonkurs steigt

3. Österreichische Schuldenberatungstagung

(19.06.2009) Szenarien für zukünftige Herausforderungen entwickelt

Steigende Arbeitslosigkeit verschärft Schuldenprobleme

(24.04.2009) Konkursrückgang nur Verschnaufpause, Schuldenberatungen erwarten neue KlientInnengruppen und fordern gezielte Privatkonkursreform

2008 

Mehr Privatkonkurse: Auch Nachfrage nach Schuldenberatung steigt. 

(19.12.2008) Mehr Ressourcen für Beratung und Konkursreform sind notwendig.

Gütezeichen für staatlich anerkannte Schuldenberatungen.

(22.10.2008) Neues Gütezeichen unterscheidet staatlich anerkannte Beratungen von anderen Anbietern.

Schuldenberatungen appellieren an Banken

(12.09.2008) Verantwortliche Kreditvergabe und Recht auf ein Girokonto sind wesentliche Beiträge gegen Überschuldung und finanzielle Ausgrenzung.

Schuldenreport 2008 veröffentlicht

(11.08.2008) Dachorganisation asb fordert umfassende Maßnahmen zur Vermeidung und Bekämpfung privater Überschuldung.

Justizministerin übergibt Gütezeichen

(22.01.2008) Ein spezielles Gütezeichen wurde am 22. Jänner 2008 von Justizministerin Dr. Maria Berger an die 10 staatlich anerkannten Schuldenberatungseinrichtungen Österreichs übergeben.

Kontakt

ASB Schuldnerberatungen GmbH ist die Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich

Für spezielle Anfragen wenden Sie sich bitte an unser PR-Team im Büro Wien:

1060 Wien, Gumpendorfer Straße 83

Leitung: Maga Gabriele Horak-Böck

Mehr Informationen und Hintergrundmaterial finden Sie in der Infodatenbank.

Presse News

Zahl der Privatkonkurse steigt weiter

(08.10.2018) Die Privatkonkursreform hat sich – wie von den Schuldenberatungen erwartet – positiv auf die Anzahl der Schuldenregulierungsverfahren ausgewirkt: Nach rückläufigen Zahlen im Vorjahr haben sich 2018 die Privatkonkurse in allen Bundesländern erhöht. Viele Menschen, die bisher vom Privatkonkurs ausgeschlossen waren, haben nun eine Möglichkeit zur Entschuldung. [ mehr ]

Schuldenreport: Privatkonkursreform ein Erfolg

(03.05.2018) Schuldenreport 2018: KlientInnen der Schuldenberatung mit geringem Einkommen, oft ohne Job und mit wenig Bildung. Sie profitieren vom neuen Privatkonkurs, der ein Leben ohne Armut ermöglicht. [ mehr ]

Privatkonkurs Neu: Verbesserungen für überschuldete Frauen

(05.03.2018) Der Wegfall der Mindestquote im Privatkonkurs bedeutet besonders für Frauen mit niedrigem Einkommen eine große Erleichterung. Knapp ein Drittel der Klientinnen in den Schuldenberatungen hat weniger Einkommen als das Existenzminimum zur Verfügung. [ mehr ]